Öffentliches Auftragswesen in der EU


Das öffentliche Auftragswesen — der Einkauf von Gütern, Dienstleistungen und Bauaufträgen durch Regierungen und Körperschaften öffentlichen Rechts — ist inzwischen als wichtiger Motor für Innovation und Wirtschaftswachstum anerkannt. Öffentliche Aufträge machen immerhin 15 Prozent der EU-Wirtschaft aus. Öffentliche Institutionen in der Europäischen Union geben jährlich über 1.500 Milliarden Euro für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen aus. Das entspricht fast 16 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der EU. Alle größeren öffentlichen Vorhaben, deren Auftragsvolumen EU-weit festgelegte Schwellenwerte übersteigt, müssen europaweit ausgeschrieben und nach den Bestimmungen der europäischen Richtlinien zum Vergabewesen abgewickelt werden.

Als zentrales Organ für die Veröffentlichung von Auftragsbekanntmachungen hat die EU die Datenbank Tenders Electronic Daily (TED) angelegt. In TED sind alle öffentlichen Ausschreibungen oberhalb der EU-Schwellenwerte und zusätzlich Projektinformationen aus mehr als 100 weiteren Staaten zu finden. Dort können Sie kostenfrei recherchieren. Zudem hat die EU-Kommission die Informationsseite SIMAP eingerichtet. Sie soll Zugang zu den wichtigsten Informationen über die öffentliche Auftragsvergabe in Europa verschaffen.

Sind Sie interessiert, regelmäßig EU-weite Ausschreibungen zu erhalten? Das Enterprise Europe Network Hessen bietet einen wöchentlichen Abo-Service gemäß Ihren individuellen Kriterien an.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf


Diese Seite teilen: XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite