Erfolgsgeschichten aus Hessen


Neue Dienstleistung des EEN Hessen: Innovationsmanagement-Beratung

O. Jüptner + M. Kessler (EEN) und P. Mijnals, bettervest GmbH

Seit vielen Jahren unterstützt das EEN Hessen kleine und mittelständische Firmen dabei, ihre Innovationsleistung zu verbessern und damit ihre Unternehmensziele zu erreichen. Es berät unentgeltlich zu EU-Förderung, zur Internationalisierung und seit kurzem auch zum Innovationsmanagement: Experten kommen auf Wunsch ins Unternehmen, um einen Innovations-Check durchzuführen und die relevanten Prozesse zu identifizieren. Sie ermitteln gemeinsam mit dem Unternehmen, an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht und welche Schritte als nächstes angeraten sind. Die Experten erarbeiten einen Aktionsplan und begleiten auf Wunsch bei der Umsetzung. Sie berücksichtigen auch Optionen für eine Zusammenarbeit mit Partnern und für eine finanzielle Förderung.

Die Innovationsmanagement-Beratung steht grundsätzlich allen wachstumsorientierten und an Internationalisierung interessierten Unternehmen offen. Erfahrungsgemäß bringt sie jedoch Betrieben mit 10-250 Mitarbeitern, die selbst produzieren oder unternehmensnahe Dienstleistungen anbieten, den größten Nutzen. Die Informationen werden vertraulich behandelt.

Unternehmen, die im sog. KMU-Instrument in Horizon 2020 erfolgreich einen Antrag stellten, werden auf Wunsch besonders begleitet. Nach einem gemeinsamen Blick auf die Innovationskette im Unternehmen erhalten sie für die Bereiche mit dem stärksten Verbesserungspotenzial Vorschläge für einen Coach*, der ihnen hilft, das Projekt zum Erfolg zu führen und die Ergebnisse zu kommerzialisieren. Die Kosten hierfür trägt die EU-Kommission.

Für kleine und mittelständische Unternehmen schuf die EU-Kommission mit dem KMU-Instrument eine neue Maßnahme, die entlang der gesamten Innovationskette in drei Phasen fördert – von Machbarkeitsstudien über Forschung und Demonstration bis hin zur Markteinführung. 

Innovations-Check für einen erfolgreichen Antragsteller

Das Start-up bettervest GmbH in Frankfurt ist das erste hessische Unternehmen, das in der Ausschreibungsrunde des KMU-Instruments im Juni 2014 erfolgreich war und nun EU-Förderung für eine Machbarkeitsstudie erhält. bettervest bietet die weltweit erste Crowdinvesting-Plattform für Energieeffizienz-Projekte. Es steht für ein innovatives Konzept, das es ermöglicht, Energieeffizienz-Projekte in Gang zu setzen, umweltpolitische Ziele unmittelbar zu erreichen und Bürger am Gewinn zu beteiligen.

Experten des EEN Hessen besuchten bettervest und berieten den Geschäftsführer Patrick Mijnals. In einem Interview berichtet er über seine Erfahrungen.

Warum war für Sie das KMU-Instrument das passende Förderprogramm?

Wir hatten mit unserem jungen Unternehmen ein erstes Produkt am Markt, wollten dies aber weiterentwickeln, damit wir auch in Europa mit seinen unterschiedlichen Rechtsvorschriften expandieren können. Darüber hinaus passt unsere Crowdfunding-Plattform zu Energieeffizienz-Projekten offensichtlich zur gegenwärtigen Förderausrichtung der EU.

Worum geht es bei Ihrem Projekt?

bettervest bietet Privatpersonen die Möglichkeit, sich finanziell an technisch und wirtschaftlich geprüften Energieeinsparungsprojekten von Unternehmen und Kommunen zu beteiligen – und damit eine recht gute Rendite zu erwirtschaften.

Wie konnte Ihnen das EEN Hessen helfen?

Die Experten unterstützten uns durch einen Innovations-Check und die Vermittlung eines professionellen Coach. Außerdem begleiten sie uns bei unserem Phase-II-Antrag im KMU-Instrument für ein Markteinführungs-Projekt. Abgesehen davon ist das EEN durch seine hervorragende Vernetzung im Land Hessen ein guter Einstiegspunkt für uns – etwa zu den Technologielinien des Landes oder der Geschäftsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft.

Wie würden Sie die Arbeitsweise des EEN Hessen beschreiben?

Zuverlässig, zügig, kompetent.

 

* Interessierte Coaches und Berater können sich in einer Datenbank der EU-Kommission mit ihren Referenzen eintragen. Nach erfolgreicher Prüfung ist eine Empfehlung durch das EEN Hessen möglich.


Diese Seite teilen: XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite