Beratung Innovationsmanagement


Innovationsmanagement als die bewusste Gestaltung und Steuerung von Innovationsprozessen und ihren Rahmenbedingungen dient Unternehmen dazu, neuartige Ideen professionell umzusetzen und Veränderungen zu steuern. Unternehmen, die ihr Innovationsmanagement verbessern wollen, erhalten Unterstützung durch Experten des EEN Hessen.
Diese kommen ins Unternehmen und führen einen kostenlosen Innovationsmanagement-Check (FitnessCheck Innovation) durch, um innovationsrelevante Prozesse zu identifizieren. Auch Optionen für Kooperationen und finanzielle Förderung werden berücksichtigt.

Wer kann teilnehmen?

Die Innovationsmanagement-Beratung steht grundsätzlich allen wachstumsorientierten und an Internationalisierung interessierten kleinen und mittleren Unternehmen offen. Erfahrungsgemäß bringt es jedoch Betrieben mit 10-250 Mitarbeitern, die selbst produzieren oder unternehmensnahe Dienstleistungen anbieten, den größten Nutzen.

Unternehmen erhalten diese Dienstleistung unentgeltlich. Die Informationen aus der Innovationsmanagement-Beratung werden vertraulich behandelt.

Welchen Service bietet das Enterprise Europe Network Hessen?

Mit Hilfe eines strukturierten Interviews prüfen die Experten einen halben Tag lang die Fähigkeit des Unternehmens, innovationsrelevante Prozesse zielgerichtet zu planen, auszuführen und weiterzuentwickeln. Sie nehmen die internen Rahmenbedingungen und Abläufe unter die Lupe, die Innovationen beeinflussen.

Hieraus erstellen die Experten einen ausführlichen Bericht, der Entwicklungspotenziale des Unternehmens im Innovationsprozess aufzeigt. Aus diesem Ergebnisbericht, den die Experten in einem zweiten Gespräch erläutern, ersieht das Unternehmen, an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht und welche Schritte als nächstes angeraten sind. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten die Experten des EEN Hessen einen Aktionsplan zur Stärkung seiner Innovationsfähigkeit und begleiten es bei der Umsetzung.

Ablauf des Beratungsprozesses:

1. Analyse-Workshop

  • Intensiv-Workshop zur Stärken/Schwächen-Analyse entlang der Innovationswertschöpfungskette: Strategie → Ideenentwicklung → Ideenbewertung → Projektumsetzung → Markteinführung
  • Feststellung der Kernthemen

2. Handlungsempfehlungen

  • Bericht, abgeleitet aus Ergebnissen des Workshops / Diskussion / Protokoll
  • Definition geeigneter Maßnahmen zur erfolgreichen Umsetzung der Ziele
  • Erstellen eines Aktionsplans

3. Realisierung

  • Begleitung bei der Umsetzung
  • Auf Wunsch Vermittlung weiterer Berater / Dienstleister

 

Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf


Diese Seite teilen: XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite